• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Wussten Sie schon ...

... dass mit optimal ausgelegter Gebäudeautomation der Energiebedarf in Gebäuden um bis zu 30% reduziert werden kann?
Sanierung Kantonsschule Glarus
Donnerstag, 16. September 2010 um 00:00 Uhr

Binatec Ingenieure AG automatisiert die Kantonsschule in Glarus: Die Weichen zur Optimierung der Betriebskosten sind gestellt.

Als "ein zweckmässiger Ort für den modernen Unterricht, eine inspirierende Stätte kultureller Aktivitäten und als Ort der Begegnung" wurde die Kantonsschule Glarus am 20. Mai 1977 eingeweiht und dem Betrieb übergeben. 

Das Gebäude schliesst ein Volumen von 63'000 Kubikmetern ein und wurde in den Jahren 1972-1977 für Total 17 Mio. Franken erstellt. Es beherbergt 28 Klassenzimmer, 45 Unterrichtsräume, Naturwissenschaftliche Abteilung mit Labor,  2 zusätzliche Hörsäle. Spezialräume für Werken, Zeichnen und Musik, Bibliothek/Mediothek, ein Aula mit 350 bzw. 750 Plätzen, 3-fach Turnhalle mit Aussensportanlagen, Mensa, Kiosk usw.                    

Im Rahmen des Ersatzes der Elektroverteilungen im Gebäude der Kantonsschule Glarus ist die Binatec Ingenieure AG mit der Detailplanung und Programmierung der Gebäudeautomation betraut.

Neben der Programmierung der bestehenden dezentralen KNX Geräte in den Schulzimmern und in den Unterverteilungen sind im Projekt auch die Schnittstellen zu den bestehenden Gewerken (Heizung, Lüftungen, Notlichtanlagen, Fahrstühle, Klimatisierungen, Telekommunikationsausrüstungen, Schliessanlagen, Beleuchtungen und Beschattungen usw.) enthalten.

Die teilweise vorhandenen KNX Installationen wurden bereinigt und in eine übergeordnete Kommunikationsinfrastruktur eingebunden: Die vorhandenen KNX Linien sind nun pro Stockwerk mit einem Router ausgerüstet und kommunizieren über KNXNet/IP untereinander. Als Router kommen programmierbare IP Controller in Kombination mit den entsprechenden KNX/TP1 Klemmen der Firma WAGO zum Einsatz. Dadurch wird ein Maximum an Flexibiltät bei gleichzeitiger Minimierung der Investitionskosten erreicht.

Die Systemstruktur ist konsequent auf die gewerksübergreifende Steuerung der haustechnischen Einrichtungen ausgelegt und entspricht damit den modernen Anforderungen an die Gebäudeautomation.

Übergeordnet wurde zur Visualisierung und Bedienung der gesamten Haustechnik ein Gebäudeleitsystem eingeführt. Damit wird es den Hauswarten ermöglicht, sich an einer zentralen Stelle einen Überblick über den Gesamtzustand des Systems zu verschaffen und gegebenenfalls in die Anlagenprozesse einzugreifen und gewisse Funktionen zu steuern. Dieses Leitsystem ist so  dimensioniert, dass auch zukünftige Bedürfnisse in der Haustechnik abgedeckt werden können. Das Gebäudeleitsystem übernimmt ausserdem die Alarmierung und Meldungsbehandlung. Das Leitsystem bietet die Möglichkeit zum Fernzugriff über Internet und erlaubt es, Ereignisse zu protokollieren und verschiedene Betriebsparameter einzelner Gewerke über einen längeren Zeitraum aufzuzeichnen. Die Auswertungen dieser Aufzeichnungen können zur Optimierung der haustechnischen Anlagen genutzt werden.

Die besondere Herausforderung in diesem Projekt bestand in der Überführung der über Jahre gewachsenen und laufend erweiterten  EIB/KNX Installation in eine langfrisitg tragfähige Struktur, wobei bereits getätigte Investitionen der Bauherrschaft weitgehend geschützt werden sollten.

Mit der mit diesen Massnahmen umgesetzten Struktur ist der Grundstein für den zukünftig energie-effizienten und betriebskostenoptimierten Betrieb der Kantonsschule Glarus gelegt.


 

Hauptsitz

Binatec AG
Q4 Altdorf Ost
Hellgasse 23
6460 Altdorf

Tel: +41 41 500 4700
Fax: +41 41 500 4709
E-Mail: altdorf@binatec.ch

Filiale Glarus

Binatec AG

Linthlistrasse 9
Postfach 6
8868 Oberurnen

Tel: +41 55 533 4700
Fax: +41 55 533 4709
E-Mail: oberurnen@binatec.ch